Aktuelles rund um den Wohnungsmarkt Schweiz

Hier finden Sie Wissenswertes und aktuelle Medienbeiträge rund um den Wohnungsmarkt Schweiz.

Vertrauensbeweis für den Schweizer Wohnungsmarkt

09.02.2020

Das Komitee «Nein zur Mieterverbandsinitiative» begrüsst das klare Resultat der heutigen Volksabstimmung und bedankt sich bei den Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern für das Vertrauen in das heutige Zusammenspiel von privaten Investoren und Genossenschaften.

Weiterlesen

Wie teuer ist die Wohnungsinitiative?

31.01.2020

Der Bundesrat schätzt die Kosten der Mieterverbandsinitiative auf 120 Millionen Franken im Jahr – «Risikokapital, das Risiko trägt der Staat, also der Steuerzahler», sagt Nationalrat Martin Bäumle in der NZZ.

Weiterlesen

Mogelpackung voller schädlicher Vorschriften

29.01.2020

Die Zustimmung zur Mieterverbandsinitiative sinkt. Das Nein-Komitee setzt in den verbleibenden zehn Tagen weiterhin alles daran, den Stimmbürgern die schädlichen Konsequenzen der undurchdachten Vorschriften deutlich zu machen und so am 9. Februar eine Nein-Mehrheit zu erreichen.

Weiterlesen

Irreführende Polemik der Mieterverbands-Kampagne

17.01.2020

Die Kampagne der Mieterverbandsinitiative will mit emotionalen Angriffen von der Diskussion über ihre untauglichen Vorschläge ablenken. Eine sachliche Betrachtung zeigt: Die vorgeschlagenen Instrumente können die vorhandenen Probleme nicht lösen.

Weiterlesen

Das Wohnen wird bereits massiv gefördert

16.01.2020

«Mehr bezahlbare Wohnungen» verlangt die Initiative des Mieterverbands. Doch der Bund fördert das gemeinnützige Wohnen bereits kräftig und wird dies bei einem Nein noch verstärken», schreibt die NZZ.

Weiterlesen

Kontraproduktive und unzeitgemässe Mieterverbandsinitiative

09.01.2020

Am 9. Februar 2020 stimmt die Schweiz über die Mieterverbandsinitiative ab. An einer Medienkonferenz haben Mitglieder des Nein-Komitees aus BDP, CVP, FDP, GLP und SVP ihre Argumente gegen die unausgegorene Volksinitiative präsentiert. Die negativen Effekte überwiegen den Nutzen bei weitem, und sowohl bezüglich der Situation am Mietwohnungsmarkt als auch ökologisch wirken die extremen, nicht zielgerichteten Markteingriffe völlig unzeitgemäss.

Weiterlesen

Mieterverbandsinitiative: attraktiver Titel, schädlicher Inhalt

20.12.2019

Gemäss der heute publizierten gfs-Umfrage droht am 9. Februar 2020 ein Ja zu extremen Eingriffen in den Wohnungsmarkt: Zwei Drittel der Stimmberechtigten wollen der Mieterverbandsinitiative zustimmen. Das Nein-Komitee wird alles daran setzen, den Stimmberechtigten die gravierenden Nachteile dieser unausgegorenen Volksinitiative deutlich zu machen.

Weiterlesen

SAB lehnt Wohnraum-Initiative ab

19.12.2019

Die Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für die Berggebiete SAB lehnt die Volksinitiative «Mehr bezahlbarer Wohnraum» ab. Gerade für Jugendliche im Berggebiet entsprechen bezahlbare Mietwohnungen einem echten Bedürfnis. Eine starre Quote wie sie die Initiative fordert ist dafür aber der falsche Weg. Wichtiger ist eine verstärkte Förderung über den Fonds de Roulement, so wie es der indirekte Gegenvorschlag vorsieht.

Weiterlesen

Bundesrat empfiehlt Ablehnung der Volksinitiative «Mehr bezahlbare Wohnungen»

25.11.2019

Am 9. Februar 2020 entscheidet das Schweizer Stimmvolk an der Urne über die Volksinitiative «Mehr bezahlbare Wohnungen». Die Initiative verlangt, dass künftig mindestens 10 Prozent der neu gebauten Wohnungen gemeinnützigen Bauträgern gehören. Mitfinanzieren müssten das die Steuerzahlerinnen und Steuerzahler. Weiter sollen von der öffentlichen Hand unterstützte Sanierungen nicht zum Verlust von günstigen Wohnungen führen. Sanierungen würden so für Hausbesitzer unattraktiv. Der Bundesrat zieht es vor, die bisherige Wohnraumförderung verstärkt weiterzuführen. Er empfiehlt die Initiative zur Ablehnung.

Weiterlesen

CVP lehnt Volksinitiative ab

09.11.2019

Die Volksinitiative des Mieterverbandes für «Mehr bezahlbare Wohnungen» lehnten die Delegierten mit einer Mehrheit von 117:29 Stimmen bei 4 Enthaltungen ab.

Weiterlesen

Der Staat als Preistreiber bei Wohnungen?

04.11.2019

Die eidgenössische Volksinitiative «Mehr bezahlbare Wohnungen» will Mietwohnungen staatlich fördern und damit die Marktpreise erhöhen: Zehn Prozent der Neubauten sollen gemeinnützig sein. Dafür will sie unter anderem eine landesweite Mindestquote an gemeinnützigen Wohnungen in die Bundesverfassung setzen. Die geforderten Markteingriffe sind jedoch weder nötig noch realistisch.

Weiterlesen

Zum Klimaschutz müssen alle beitragen!

31.10.2019

Wenn Vermieter ihre Liegenschaft mit Fördergeldern sanieren, sollen die Mieten nicht erhöht werden dürfen. Das verlangt der Mieterinnen- und Mieterverband in seiner Volksinitiative «Mehr bezahlbare Wohnungen». Dieser Forderung liegt ein Denkfehler zugrunde.

Weiterlesen

80‘000 leere Wohnungen – Wie wenn Bern leer stehen würde

09.09.2019

In der Schweiz stehen über 80‘000 Wohnungen leer. Das ist wie wenn die ganze Stadt Bern leer stünde. Während der Mieterverband noch von Wohnungsnot spricht, hat die Schweizerische Bankiervereinigung auf Druck des Bundes hin die Selbstregulierung zur Finanzierung von Mehrfamilienhäusern verschärft. Wer immer noch von Wohnungsnot spricht, verkennt die Realität.

Weiterlesen

Plakate und Flyer

Ich möchte auf meinem Grundstück Plakate aufhängen und in meinem Umfeld Flyer verteilen.

Stück
Stück
Stück
Stück

Ihre Angaben

Ich möchte per Newsletter über Aktuelles und Wissenswertes zur Mieterverbandsinitiative informiert werden.

Information zur Newsletter-Anmeldung

Ihre Angaben werden nicht weitergegeben und ausschliesslich für den Versand des Newsletters verwendet.

Jetzt unterstützen