Vertrauensbeweis für den Schweizer Wohnungsmarkt

09.02.2020

Das Komitee «Nein zur Mieterverbandsinitiative» begrüsst das klare Resultat der heutigen Volksabstimmung und bedankt sich bei den Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern für das Vertrauen in das heutige Zusammenspiel von privaten Investoren und Genossenschaften.

Heute haben Volk und Stände der Verstaatlichung des Wohnungsmarkts eine klare Absage erteilt. Nationale Markteingriffe über Quoten für gemeinnützige Bauträger, zusätzliche Vorkaufsrechte und Mietzinsdiktate nach subventionierten energetischen Sanierungen sind damit vom Tisch. Für lokale Probleme braucht es massgeschneiderte Lösungen vor Ort. Die Kantone, Städte und Gemeinden haben die notwendigen Instrumente oder können sie einführen. Dank dem indirekten Gegenvorschlag stehen ab sofort weitere 250 Mio. Franken aus dem Fonds de Roulement zur Verfügung.

Für den Schweizer Wohnungsmarkt ist das deutliche Resultat ein Vertrauensbeweis. Die pauschale Diffamierung privater Vermieter als Spekulanten hat nicht verfangen. Das Nein-Komitee bedankt sich für das Vertrauen in das heutige Zusammenspiel von privaten Investoren und Genossenschaften.

Plakate und Flyer

Ich möchte auf meinem Grundstück Plakate aufhängen und in meinem Umfeld Flyer verteilen.

Stück
Stück
Stück
Stück

Ihre Angaben

Ich möchte per Newsletter über Aktuelles und Wissenswertes zur Mieterverbandsinitiative informiert werden.

Information zur Newsletter-Anmeldung

Ihre Angaben werden nicht weitergegeben und ausschliesslich für den Versand des Newsletters verwendet.

Jetzt unterstützen